Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Die Bauwesenversicherung wird auch Bauleistungsversicherung genannt. Sie übernimmt die Kosten für unvorhersehbare Schäden während des Immobilienbaus.

Generell können vom Versicherungsnehmer nur Neubauten sowie An- und Umbauten von Gebäuden durch die Bauwesenversicherung versichert werden.

Sanierungsarbeiten an einem Altbauobjekt gehören in der Regel nicht mit zum Leistungsumfang dieser Versicherung.

Der Leistungsumfang der Bauwesenversicherung

Während der Laufzeit dieser Versicherung sind folgende Leistungen im Versicherungsumfang enthalten:

 

ing dibafinance

Je nach Tarif sind weitere Risiken durch die Bauwesenversicherung abgedeckt, wozu Folgekosten durch Herstellungs- und Materialfehler gehören können. Auch Schäden bei der Bauausführung und das Glasbruchrisiko nach dem Einsatz der Scheiben können je nach Tarif abgedeckt sein.

Die Versicherungsnehmer sollten sich deshalb für einen Versicherungsschutz entscheiden, der zwar teurer ausfallen könnte, dafür aber viel mehr Absicherungsoptionen bietet.

  • Der Versicherungsnehmer muss sich im Klaren darüber sein, dass in der Bauwesenversicherung keine maschinellen Einrichtungen für Produktionszwecke, keine Baugeräte und Handwerkszeug, keine Grundstücks- und Erschließungskosten sowie keine Makler-, Architekten-, Ingenieur- und Behördengebühren versichert sind. Außerdem sind Leistungsmängel, wie zum Beispiel Pfuscharbeit, Diebstahl oder Einbruchsdiebstahl lagernder Materialien sowie Schäden durch normale Witterungseinflüsse nicht im Versicherungsumfang einer Bauwesenversicherung enthalten.

Die Laufzeit der Bauwesenversicherung

Die Laufzeit der Bauleistungsversicherung endet mit Ablauf der Bauzeit oder spätestens nach zwei Jahren. Bei Hochbauten erlischt die Haftung des Versicherers meistens mit der Bezugsfertigkeit oder der Gebrauchsabnahme der zuständigen Baubehörde. Bei Tiefbauten, wie beispielsweise bei einem Tunnel, erlischt die Haftung des Versicherers in der Regel mit der Abnahme des Objekts.

Der Versicherungsbeitrag für die Bauwesenversicherung muss vom Versicherungsnehmer nur einmal gezahlt werden.

Bei Eintritt des Schadenfalls

Es werden bei Schadenseintritt immer nur Summen durch die Bauwesenversicherung gedeckt, die zur Wiederherstellung des ursprünglichen Bauzustandes genutzt werden. Ist der Schaden eingetreten, greift diese Versicherung in der Regel sofort.

Ersatz durch die Versicherungbei materiellen Schäden, gestohlenes Bauwerkzeug und Beschädigungen am Haus, die durch extreme Wind- und Wetterverhältnisse passiert sind
Ersatz durch die Versicherung erst bei Nachweis durch die Bauherrenbei Vandalismus müssen Bauherren nachweisen, dass das Gelände ordnungsgemäß abgeriegelt war
Versicherung stellt Kosten für eine Rechtsberatung und bietet während der langen Verhandlungen Beistandbei Problemen, deren genaue Ursache für einen Schaden nicht gefunden werden kann (zum Beispiel Brandschaden oder gelegtes Feuer)

Quellen

Hebgen, Heinrich: Sicheres Haus »
Domeyer, Andreas: Spezielle Versicherungen des privaten, des gewerblichen und des Industriegeschäfts »
Aschenbrenner, Helmut / Gantert, Ulrike: Mängel am Gemeinschaftseigentum »
Heiermann, Wolfgang / Klemm-Costa, Bernd: Handbuch der Versicherung von Bauleistungen: Kommentar zu den ABU/ABN »


Hauspreis RechnerHauspreis RechnerWie viel Haus kann ich mir leisten?
Hauskauf NebenkostenHauskauf NebenkostenNebenkosten beim Hauskauf berechnen
Mietrendite RechnerMietrendite RechnerEigenkapital und Gesamtrendite berechnen