Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Bei jedem Privat- oder Geschäftskredit, den eine Bank vergeben hat, besteht ein gewisses Risiko, dass sie diesen Kredit nicht oder nicht in ausreichendem Umfange zurückerhalten wird. Dieses Risiko, welches selbst bei einer sehr guten oder ausgezeichneten Bonitätt des Kunden vorhanden ist, wird als Kreditrisiko bezeichnet.

Das Kreditrisiko minimieren

Bei jeder Kreditvergabe wird die Bank versuchen, das Kreditrisiko weitestgehend zu minieren. Dazu wird sie eine umfassende Prüfung der Bonität des Kunden durchführen.

Diese Prüfung bezieht sich nicht nur auf sein Einkommen, sondern auch auf seine Schufaauskunft.
Nur dann, wenn dort keinerlei Negativeinträge vorhanden sind, ist das Kreditrisiko minimal und der Kunde wird überhaupt eine realistische Chance haben, einen Kredit von der Bank zu bekommen.
Andernfalls ist das Kreditrisiko zu groß, was dann zur Folge hätte, dass die Bank den Kreditantrag ablehnt.

Kreditrisiko bei Zinsen und Tilgungsleistungen

Die monatlichen Raten bei einem Privatkredit setzen sich zusammen aus dem Tilgungsbetrag, den Zinsen und eventuellen Bearbeitungsgebühren. Aus diesem Grunde bezieht sich das Kreditrisiko nicht nur auf die verliehene Geldsumme, sondern auch auf die Zinsen und die Nebenkosten.

Das Kreditrisiko begründet sich weniger auf der Zahlungswilligkeit, sondern eher auf der Fähigkeit, den Kredit überhaupt in der vorgesehenen Form zurückzahlen zu können.

Kreditrisiko bei vorübergehende Zahlungsunfähigkeit

Die meisten Ratenkredite haben eine Laufzeit von mehreren Jahren. In dieser Zeit kann es immer wieder passieren, dass der Kreditnehmer aufgrund von Arbeitslosigkeit oder anderer Ereignisse, die bei der Kreditvergabe nicht vorhersehbar waren, in eine vorübergehende oder dauerhafte Zahlungsunfähigkeit gerät. In diesem Falle bestünde ein erhebliches Kreditrisiko und die Rückzahlung wäre ernsthaft gefährdet.

In besonders schweren Fällen könnte es durchaus passieren, dass der Kunde überhaupt nicht mehr in der Lage ist, den Kredit zu bedienen, was dann nicht selten ernste Konsequenzen nach sich zieht, die bis zu einer Kreditkündigung reichen können.

Von dieser Maßnahme wird die Bank in der Regel immer dann Gebrauch machen, wenn der Kunde mit mindestens zwei kompletten monatlichen Raten in den Rückstand geraten ist und sich nicht aktiv darum bemüht hat, gemeinsam mit der Bank nach einer Lösung zu suchen.

Eine Kreditkündigung müsste immer vorher angekündigt werden. Damit soll dem Kunden Gelegenheit gegeben werden, bewusst das Gespräch mit der Bank zu suchen, seine Situation zu schildern, eine Stundung zu beantragen oder die monatlichen Raten zu verkleinern.

Hauskredit Schnellvergleich

Kreditrisiko bei dauerhafter Zahlungsunfähigkeit

Solange sich die finanzielle Situation eines zahlungsunfähigen Kunden nicht bessert, hat die Bank keine realistische Chance, ihr Geld zurückzubekommen. Dieses Kreditrisiko schließt auch einen Totalausfall der Forderung mit ein. Für dieses Kreditrisiko muss die Bank gewappnet sein, entsprechende Vorsorgemaßnahmen treffen und Rücklagen bilden.