Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Ein guter Tipp für alle, die eine Baufinanzierung für Ihr Eigenheim abgeschlossen haben: Als Immobilienbesitzer können Sie Ihren Hauskredit auch mithilfe Ihres Riester Vertrags tilgen.

Ein Riester Vertrag ist somit eine gute Methode, um einen Hauskredit zumindest teilweise zurückzuzahlen und damit die Schuldenlast und Zinszahlungen zu reduzieren.

Welche Bedingungen muss der Riester Vertrag erfüllen?

Prinzipiell kann jeder, der im Besitz eines Riester Vertrages ist, diesen auch zur Tilgung eines bestehenden Kreditvertrages nutzen, also auch zur Tilgung eines Immobilienkredits.

Folgende Bedingungen sind zu beachen:

  1. Der Riester Vertrag muss generell eine Entnahme erlauben
  2. Die Rendite des Vertrags sollte niedriger als die Zinsen des Baukredit sein
  3. Der Kredit muss eine Klausel zur Sondertilgung enthalten
  4. Das Vermögen des Riester Vertrag muss mindestens 3.000 EUR nach Entnahme beinhalten

Die Riester Tilgungs-Variante ist nicht für alle Immobilienkredite anwendbar

Allerdings kann diese Tilgungs-Variante nicht für alle Immobilienkredite angewandt werden. So können beispielsweise Kredite für Modernisierungsmaßnahmen nicht auf diese Weise getilgt werden.

Auch hierbei kommt es jedoch auf den Einzelfall an. Ein Gespräch mit dem persönlichen Berater ist immer zu empfehlen.

Ausnahmen beim Hauskredit tilgen mit einem Riester Vertrag

Abhängig von den Konditionen des jeweiligen Kreditvertrages ist es nicht grundsätzlich ratsam, den Riester Vertrag zu Tilgungszwecken anzutasten.

Es ist nur sinnvoll, wenn die Darlehenszinsen höher sind als die Rendite des Riester Vertrages. Voraussetzung hierfür ist die im Kreditvertrag festlegte Möglichkeit von Sondertilgungen. Ist diese nicht gegeben, kann der Kredit auch nicht mit einem Riester Vertrag getilgt werden.

Zusätzlich gilt es zu beachten, dass der jeweilige Riester-Anbieter in der Regel zur Bedingung macht, dass mindestens 3.000 Euro stehen bleiben. Dadurch soll vermieden werden, dass Kleinstbeträge entstehen, an denen der Anbieter nichts mehr verdient.

Auch wenn der Vertrag weiterhin bestehen bleiben soll, gilt diese Grenze von 3.000 Euro. Außerdem müssen die vereinbarten Kündigungsfristen des Riester Vertrages eingehalten werden.

Ablauf der Riester Vertrag Inanspruchnahme

Sofern ein Kreditnehmer diese Neuregelung in Anspruch nehmen möchte, muss das Bundeszentralamt für Steuern über diesen Vorgang informiert werden. Hierbei geht es um die Höhe der Geldsumme.

Das Bundeszentralamt informiert dann den Antragsteller über benötigte Unterlagen und den weiteren Ablauf. Sobald der Antrag vom Amt bewilligt ist, kann die Auszahlung des Betrages auf das Kreditkonto angefordert werden.