Hauskredit
sslhinweis

Wann macht es Sinn einen Vorvertrag zu schließen?

Wer sich ein Haus oder Grundstück kauft, steht vor einem Rechtsgeschäft mit immenser Tragweite, sowohl vom finanziellen Standpunkt her, als auch genauso im rechtlichen Sinne.

Doch welche Rolle spielt ein Vorvertrag bei diesem Geschäft?

Alles zum Vorvertrag auf einem Blick

  1. Allgemeines zum Vorvertrag
  2. Klauseln
  3. Der notariell beurkundete Vorvertrag
  4. Rücktritt vom Vorvertrag

Ist es nötig einen Vorvertrag beim Hauskauf notariell zu beurkunden?

Vorvertrag beim Hauskauf ist sinnvoll

Nein. Da es in der Bundesrepublik Deutschland die sogenannte Vertragsfreiheit gibt, ist es nicht unbedingt notwendig, den Vorvertrag beim Hauskauf notariell zu beurkunden.

Vorlage herunterladen

Welche Form sollte der Vorvertrag haben?

Der Hauptvertrag wird grundsätzlich schriftlich geschlossen, aber auch einen Vorvertrag sollte man schriftlich niederlegen. Der Vorvertrag dient dazu, Käufer und Verkäufer zu schützen.

Ohne Vorvertrag keine Kaufpflicht

Ohne einen Vorvertrag beim Hauskauf haben beide Parteien die Möglichkeit, sich bis zum Notartermin anders zu entscheiden.

  • Mit einem Vorvertrag aber gibt es ein adäquates Rechtsmittel den Kauf verbindlich zu regeln.

Im Vorvertrag sind die Konsequenzen bei einem etwaigen Rücktritt geregelt

Konsequenzen die im Vorvertrag geregelt sein können sind z.B. Schadensersatz – also hohen Kosten – beim Rücktritt.

Möchte beispielsweise der Verkäufer vom Vertrag zurücktreten, hat der Käufer die Möglichkeit, den Abschluss des Kaufvertrages vor Gericht einzuklagen.

Verliert der Vorvertrag beim Hauskauf bei Naturgewalten seine Wirkung?

Wird das Haus, die Immobilie, durch Naturgewalten, wie einen Wirbelsturm oder Hochwasser unverkäuflich oder aber durch den Tod des Käufers hinfällig, wird dieser Vertrag als Rechtsgrundlage unerheblich.

Welche Formulierungen und Klauseln sollte ein Vorvertrag beinhalten?

In einem Vorvertrag sollten die neben den Vertragsparteien auch der Kaufgegenstand detailiert beschrieben und benannt werden. Ein weiterer Teil des Vorvertrages sind Kaufpreis und Zahlungsmodalitäten. Weiter sollte er eine Schadensersatzklausel für den Fall eines Rücktritts enthalten.

Formulierungen und Klauseln im Überblick:

Es ist ausgesprochen sinnvoll, den Vorvertrag bei dem Notar zu hinterlegen, der auch für den Hauptvertrag zuständig ist. Durch einen Vorvertrag entsteht also die höchstmögliche Sicherheit auf beiden Seiten, für Käufer als auch für den Verkäufer.

Wann ist der Vorvertrag beim Hauskauf also sinnvoll?

Famile sichert sich mit einem Vorvertrag ab

Im Grunde ist es immer sinnvoll, Vorkehrungen zu treffen. Denn durch einen Vorvertrag beim Hauskauf kann verschiedenen Problemen, die durch einen Rücktritt verursacht werden können, entgegengewirkt werden.

Wenn zum Beispiel folgende Situation zugrunde liegt, kann ein Vorvertrag beim Hauskauf sinnvoll sein:

Der notariell beurkundete Vorvertrag bei Immobilienkauf

Der Vorvertrag wird von einem Notar unterzeichnet und unterliegt einer Formvorschrift. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte beim Vorvertrag darauf geachtet werden, dass folgende Punkte beinhaltet sind:

Trotz geschlossenem Vorvertrag vom Kauf zurücktreten

Wurde der Vorvertrag notariell beglaubigt und ist er mit einem bindenden Zwang zum späteren Kauf versehen, dann gestaltet sich eine Auflösung des Vertrages schwierig. In diesem Fall gibt es nur noch spezielle Gründe, aufgrund derer der Vorvertrag außer Kraft gesetzt werden kann.

Einer dieser Fälle ist ein Unfall des Käufers, aufgrund dessen er nicht mehr in der Lage ist, die Immobilie zu erwerben. Ist dies der Fall, dann wird der Immobilienkauf aufgelöst.

Natürlich gibt es auch noch andere Gründe. Hier empfiehlt es sich, Rücksprache mit einem Anwalt zu halten.

Hauspreis Rechner Hauspreis Rechner Wie viel Haus kann ich mir leisten?
Hauskauf Nebenkosten Hauskauf Nebenkosten Nebenkosten beim Hauskauf berechnen
Mietrendite Rechner Mietrendite Rechner Eigenkapital und Gesamtrendite berechnen