Finanzierung
SSL Sichere Verbindung

Der Finanzierungsrechner gibt Auskunft über alle finanziellen Eckdaten, die für die Rückzahlung einer Finanzierung bei einer Bank relevant sind. Er berechnet somit die Gesamtkosten eines Kredits, die für den Verbraucher entstehen.

Unser Finanzierungsrechner für ein Haus benötigt nur wenige Angaben.

Bitte tragen Sie lediglich folgende Zahlen ein:

  • Kreditbetrag
  • Zinsen
  • Tilgungssatz
  • eventuelle Sondertilgungen

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.38%1.04%1.45%

Stand: 15.11.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Was ist ein Finanzierungsrechner?

Der Finanzierungsrechner für Immobilien ist im Grunde eine Art Taschenrechner für Kredite: Durch die Eingaben der verschiedenen Daten erhält der Verbraucher als Ergebnis bestimmte Zahlen. An diesen Zahlen erkennt man, wie hoch die finanziellen Belastungen für den Schuldner sind, wenn er eine Finanzierung für den Bau oder Kauf einer Immobilie beantragt.

  • Mit dem Finanzierungsrechner können die Kosten für eine Finanzierung kalkuliert werden.

Der Finanzierungsrechner benötigt folgende Angaben, um ein ungefähres Ergebnis für seine Baufinanzierung zu erhalten:

Finanzierungsrechner

Finanzierungen im Schnellvergleich

Finanzierungsrechner Ergebnisse

Hat der Verbraucher alles ausgefüllt und den Button "Berechnen" gedrückt, erscheint:

Auch die Restschuld bei Ablauf der Zinsbindung sowie die Entwicklung der Restschuld über die gesamte Laufzeit wird aufgelistet. Zudem erhält der Verbraucher einen Tilgungsplan bis zur vollständigen Tilgung.

  • Der Verbraucher erhält als Ergebnis der Finanzierungsrechner die genaue Laufzeit für den Hauskredit, die Höhe der monatlichen Rate sowie die Restschuld nach Ablauf der Zinsbindungsphase. Diese Information ist dann für die Anschlussfinanzierung von Bedeutung.

Der Finanzierungsrechner zeigt dem Interessenten auch an, wie sich das Verhältnis zwischen dem Tilgungsanteil und dem Zinsanteil im Laufe der Tilgung verhält. Mit jeder Rate erhöht sich der Tilgungsbetrag, während gleichzeitig der zu zahlende Zinsteil sinkt.

Finanzierungsrechner für den Hauskauf ohne Eigenkapital

Der Hauskauf ohne Eigenkapital ist ein nicht ganz einfaches Vorhaben, denn es gilt, eine Bank zu finden, die sich auf einen entsprechenden Darlehensvertrag einlässt. Immerhin würde sie bei dieser als Vollfinanzierung bezeichneten Form eines Kreditgeschäftes ein größeres Risiko tragen, als wenn Eigenkapital vorhanden wäre.

Für den Bauherren ist es sinnvoll, einen Finanzierungsrechner zu nutzen, um sich über die anfallenden Kosten zu informieren.

Prinzipiell ist ein Hauskauf ohne Eigenkapital möglich. In diesem Fall trägt die Bank folgende Kosten, für die sie dann mehr Sicherheiten vom Darlehensnehmers erwartet:

Durch den größeren finanziellen Einsatz der Bank kommen auf den Immobilienkäufer in der Regel höhere Kosten in Form von steigenden Zinssätzen und längeren Laufzeiten zu.

Um zu sehen, welche Kosten für den Hauskauf ohne Eigenkapital anfallen, kann der Verbraucher unseren Finanzierungsrechner nutzen, der ihm nach dem Ausfüllen automatisch alle wichtigen Kosten aufzeigt. Es ist hier eventuell sinnvoll, verschiedene Summen an Eigenkapital einzutragen. So erhält der Käufer einen Eindruck, wie sehr sich schon geringe Summen an Eigenmitteln auswirken können.

Das Eigenkapital ist bei der Finanzierung ein wichtiger Faktor und hat immense Auswirkungen auf die Bankkonditionen. Aus diesem Grund sollte der Käufer gut überlegen, ob ein Hauskauf ohne Eigenkapital sinnvoll ist und ob er eventuell noch Geldmittel besorgen kann. Das würde zu einer deutlichen Senkung der Kosten führen.

Häufig gestellte Fragen zum Finanzierungsrechner

Der Rechner punktet einerseits aufgrund der Tatsache, dass Bauherren hiermit günstige Finanzierungsmodelle ermitteln können. Parallel bietet der Finanzierungsrechner einen zweiten Vorteil: Es lassen sich verschiedene Ausgangssituationen im Rechner simulieren.

Damit kann der Rechner unterschiedliche Herangehensweisen an die Baufinanzierung darstellen und zeigt, unter welchen Aspekten ein Haushalt die Finanzierung sehr schnell wieder tilgen kann.

Beim Geld für den Bau kommt es auf viele Aspekte an. Wichtige Punkte sind der Sollzins oder der Tilgungssatz. Aber auch Faktoren wie Sonderkonditionen und die Tilgungsanpassung spielen eine Rolle.

Der Finanzierungsrechner erlaubt den Vergleich verschiedener Konditionenmodelle und Kreditarten. Zudem ist dessen Einsatz in der Planung hilfreich, um das Budget auf eine solide Basis zu stellen. Generell ist der Finanzierungsrechner für die Vorbereitung zu empfehlen.

Ein Finanzierungsrechner erlaubt auf der einen Seite die Berechnung der Rahmenbedingungen für ein Immobilienprojekt, also welche Rate für einen Hauskredit beispielsweise zu zahlen ist.

Auf der anderen Seite können Haushalte damit prüfen, ob das Budget ausreicht, um die Finanzierung für den Bau oder Hauskauf überhaupt zu realisieren. Für die Planung ist der Rechner damit ein sehr nützliches Werkzeug.

Mit dem Finanzierungsrechner lassen sich verschiedene Aspekte in der Baufinanzierung vergleichen. Ein wichtiger Punkt ist die finanzielle Belastung. Diese ergibt sich aus dem Zinssatz, der Tilgung und der Darlehenshöhe. Diese führen zur monatlichen Rate für den Hauskredit.

Der Rechner erlaubt so den Rückschluss, wie gut ein Darlehen ist. Auf der anderen Seite erfährt der Bauherr, ob die eigenen Mittel für die Finanzierung überhaupt ausreichen.

Grundsätzlich kann der Finanzierungsrechner unterschiedliche Ansätze abbilden. Eine Herangehensweise an die Baufinanzierung besteht darin, eine konkrete Budgetgrenze als Rate festzulegen – und sich anhand dieser den Rahmenbedingungen zu nähern.

Auf der anderen Seite ergibt sich aus Kreditbetrag, Zinssatz und Tilgungssatz eine Rate, die für eine Immobilie aufzubringen ist.


Quellen

Neuschäffer, Christoph: Kaufen oder Bauen?: der beste Weg zu den eigenen vier Wänden »
Flint, Alex: Ratgeber Immobilienkauf: Eigenheim - Glück allein?! ; Sach- und Lachgeschichten vom Suchen, Finanzieren und Sanieren einer Wohnung »
Siepe, Werner: Immobilienfinanzierung: Die richtige Strategie »
Trares, T.: Immobilienerwerb: Immer mehr Banken bieten Vollfinanzierungen an! »