Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Der Kreditvergleich für Immobilien ist wichtig, um das beste Angebot für einen Hauskredit zu bekommen. Beim Kreditvergleich ist es von Vorteil, wenn man bereits ein paar wichtige Informationen zur Immobilien parat hat. Dazu gehört zum Beispiel die Höhe der Kreditsumme.

Beim Kreditvergleich für Immobilien wird für den zukünftigen Hauskäufer vor allem ersichtlich, bei welcher Bank der günstigste Zins für einen Immobilienkredit zu erreichen ist.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.38%1.04%1.44%

Stand: 20.09.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Immobilien Kreditvergleich

Kreditvergleich: Welche Angaben muss ich machen?

Zur Berechnung der Kreditkonditionen durch einen Kreditvergleich benötigt der Kunde bestimmte Angaben, die er in den Vergleichsrechner eintragen muss. Aus den vorliegenden Zahlen werden dann automatisch die gewünschten Ergebnisse errechnet.

  • Zunächst sollten Sie den Kreditbetrag für den Kreditvergleich ermitteln:
    Kreditbetrag = Gesamtkosten (Kaufpreis) - Eigenkapital (verfügbare Mittel des Kunden)
  • Die Differenz aus diesen beiden Zahlen ergibt zunächst einmal die Höhe der benötigten Darlehenssumme. Nimmt man an, eine Immobilie kostet 350.000 Euro und das vorhandene Eigenkapital beträgt 150.000 Euro, dann wird für den Kreditvergleich ein Darlehen in Höhe von 200.000 Euro benötigt, um den Kauf zu tätigen.

Prinzipiell gilt, dass die Konditionen in dem Maße besser werden, in dem die Höhe des Eigenkapitals steigt. Experten raten dazu, wenigstens 15 bis 30 Prozent des Kaufpreises als Eigenkapital beizusteuern.

Welche Faktoren sind noch für den Kreditvergleich relevant?

Damit man das passende Angebot findet, sollten vor dem Beginn der Finanzierung noch verschiedene Dinge festgelegt werden. Beispielsweise spielen die folgenden Faktoren eine wichtige Rolle für die Konditionen eines Darlehens:

  • Welche Laufzeit ist für das Darlehen geplant?
  • Wie hoch ist die maximal mögliche Kreditrate?
  • Können Sondertilgungen vorgenommen werden?

Je kürzer man nämlich die Laufzeit wählt, desto niedriger fallen die Zinsen (Sollzinsen) für das Darlehen aus. Auch die Höhe der monatlichen Kreditrate beeinflusst die Konditionen, denn je mehr der Kunde pro Monat tilgen kann, desto früher hat die Bank die Darlehenssumme wieder zurück. Viele Banken räumen dem Kunden zudem die Möglichkeit ein, das Darlehen mit Sondertilgungen schneller zurückzuzahlen. Hierauf sollte beim Kreditvergleich besonderes Augenmerk gelegt werden.

kreditvergleich

Voraussetzungen des Käufers beim Kreditvergleich einbeziehen

Neben den Fakten wie der Höhe des Kaufpreises und des Eigenkapitals, auf deren Grundlage der Vergleichsrechner beim Kreditvergleich die Konditionen berechnet, gibt es weitere Überlegungen, die man als potenzieller Immobilienkäufer mit bedenken sollte.

Vor allem sollte man sich folgende Fragen beantworten:

Die Rückzahlung des Kredits sollte also so gut wie möglich abgesichert sein. Aus diesem Grund sind die eben genannten Überlegungen notwendig. Die einzelnen Szenarien durchzuspielen und beispielsweise ein zweites Einkommen durch den Partner oder die Partnerin zu generieren, eventuell zusätzliches Geld für Sondertilgungen zu beschaffen oder für die Dauer der Darlehenslaufzeit auf Urlaubsreisen zu verzichten, kann die Rückzahlung der Kreditsumme erleichtern.

  • Durch möglichst exakte Finanzplanung und ehrliche Selbsteinschätzung der persönlichen Verhältnisse kommt es im Verlauf einer Darlehenstilgung seltener zu Problemen. Allerdings lassen sich nicht sämtliche Details im Voraus berücksichtigen, deshalb sollte ein Immobilienkauf stets mit genügend Spielraum geplant werden.

Welche Kriterien gelten beim Kreditvergleich für Immobilien?

Falls der Gedanke an den Kauf von Immobilien auftaucht, sollte zunächst einmal das aktuelle Zinsniveau betrachtet werden. In Zeiten niedriger Zinsen kann es verlockend sein, ein Haus oder sonstige Immobilien zu kaufen, weil man eben nicht so hohe Zinsen zahlen muss. Allerdings bleiben Zinsen meist nicht über eine sehr lange Zeit niedrig, sondern haben die Eigenart, auch wieder zu steigen.

Wer in Zeiten niedriger Zinsen zum Immobilienbesitzer werden möchte, sollte beim Kreditvergleich auf die Dauer der Zinsbindung achten, die möglichst lang sein sollte. Dadurch hat man im Falle zwischenzeitlich steigender Zinsen Vorteile bei der Anschlussfinanzierung, da die Restsumme, welche dann mit höheren Zinsen belegt wird, nicht mehr so hoch ist.

Der effektive Jahreszins und seine Bedeutung beim Kreditvergleich

Von besonderer Bedeutung beim Kreditvergleich ist der effektive Jahreszins, der im Gegensatz zum Sollzins nicht nur die eigentlichen Darlehenszinsen beinhaltet, sondern auch andere Kosten wie etwa Bearbeitungsgebühren, Provisionen oder Tilgungs- bzw. Zinsverrechnungen. Hier gilt es, auch auf die Stellen nach dem Komma zu achten, denn durch jede Stelle hinter dem Komma kann der Kunden unter Umständen einen fünfstelligen Betrag sparen, wenn er ein Haus oder andere Immobilien erwirbt.

  • Nimmt man wieder eine Darlehenssumme von 200.000 Euro an, dann kann der Kunde, bei einer 20-jährigen Zinsbindung, rund 22.000 Euro sparen, wenn er zu einem Anbieter geht, dessen Zinsen nur um 0,5 Prozent niedriger sind, als die eines Mitbewerbers. Ein Vergleich in Sachen effektiver Jahreszins lohnt sich also auf jeden Fall.

Warum ist der Kreditvergleich so wichtig?

Den Traum von den eigenen vier Wänden haben viele, nicht jeder verfügt aber über so umfangreiche Geldmittel, dass er eine Immobilie bar bezahlen kann. Gerade jüngere Menschen, Alleinstehende oder junge Familien sind darauf angewiesen, zu sparen und mit ihren finanziellen Mitteln zu haushalten. Dies gilt besonders bei der Aufnahme eines Darlehens für den Kauf einer Immobilie. Hier kann ein Kreditvergleich mithilfe eines Vergleichsrechners sehr nützlich sein, denn er zeigt, ob die finanzielle Situation gut genug ist, um ein Darlehen zurückzahlen zu können.

  • Nutzen Sie unseren kostenlosen und SSL-Zertifikat geschützten Hauskreditrechner für den einfachen Vergleich verschiedener Kreditangebote.

Personen, die ein geringes Einkommen haben, über wenig oder gar kein Eigenkapital verfügen und dennoch ein Haus oder sonstige Immobilien (z. B. Eigentumswohnung) kaufen möchten, können sich über Förderungen von Seiten des Staates oder über eine Vollfinanzierung informieren. Diese können bei der Berechnung der Konditionen mit eingerechnet werden. Allerdings wird sich beim Kreditvergleich zeigen, dass eine Vollfinanzierung deutlich teurer ist, als eine Finanzierung mit vorhandenem Eigenkapital. Zeigt sich beim Kreditvergleich, dass man in der momentanen Situation kein Darlehen stemmen könnte, sollte man das Vorhaben verschieben und in Angriff nehmen, wenn sich die finanzielle Lage verbessert hat.


Einzelnachweise und Quellen

von Wangenhäuser, P.: Clevere Immobilien-Finanzierung: Tipps und Tricks zur Immobilienfinanzierung »
Schwarzl, Michael: Immobilienfinanzierung: Grundlagen, Anforderungen und risikorelevante Aspekte »
Noosten, Dirk: Ratgeber Baufinanzierung »