Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Unter einer Finanzierung versteht man das Nutzen von Finanzmitteln, die von fremder Seite zur Verfügung gestellt werden, beispielsweise von einer Bank. Es handelt sich demnach um ein Darlehen, das der Darlehensnehmer in Verbindung mit seinem Eigenkapital nutzt, um eine Immobilie zu bauen oder zu kaufen.

Für die Bereitschaft der Bank, Geldmittel zur Verfügung zu stellen, erhält sie vom Kunden Zinsen als Gegenleistung. Die Höhe dieser Zinsen ist unter anderem vom Leitzinsniveau der Bundesbank oder der Europäischen Zentralbank abhängig. Zur Übersicht über die Zinsentwicklung wird jedes Jahr eine Zinsstatistik geführt.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.41%1.07%1.48%

Stand: 19.10.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Welche Formen der Finanzierung gibt es?

Um möglichst vielen Menschen die Chance auf die eigenen vier Wände zu geben, wurden verschiedene Finanzierungsformen entwickelt, die sich an den individuellen Möglichkeiten des Interessenten orientieren:

Bevor man eine dieser Formen der Finanzierung wählt, sollte man die eigenen Möglichkeiten beurteilen und sich anhand der Zinsstatistik über das Zinsniveau der Zentral- oder Bundesbank informieren. Zudem ist es sinnvoll, die Vor- und Nachteile der einzelnen Finanzierungsformen gegeneinander abzuwägen.

Auf was sollte man beim Vergleich verschiedener Finanzierungen achten?

Wer mit dem Gedanken spielt, eine Immobilie mithilfe eines Darlehens zu bauen oder zu kaufen, der sollte zunächst klären, über welche Eigenmittel er verfügt und vor allem, wie hoch die monatliche Darlehensrate sein darf.

Da er diese Rate über einen sehr langen Zeitraum hinweg aufbringen muss, um die bei der Finanzierung zur Verfügung gestellten Darlehenssumme zu tilgen, sollte er sich Gedanken zu den folgenden Punkten machen:

LebensumständeBaufinanzierungsvergleich
Sicherheit des ArbeitsplatzesDarlehenssumme
Höhe des EinkommensLaufzeit der Zinsbindung
Wahrscheinlichkeit für weitere,
plötzlich notwendige Ausgaben
Summe Eigenkapital
Sondertilgungen, wenn möglich

Nachdem die eigenen, finanziellen Möglichkeiten geklärt sind, sollte man einen Vergleich dazu anstellen, bei welcher Bank die Konditionen einer Baufinanzierung am günstigsten sind.

Dazu kann man den Finanzierungsrechner der jeweiligen Bank nutzen, die einem als Ergebnis die Höhe des Zinssatzes sowie die Höhe der Rate anzeigen. Hat man das günstigste Angebot gefunden, muss man einen Darlehensantrag bei der Bank, mit der man die Finanzierung vornehmen möchte, stellen.

  • Nutzen Sie für Ieinen sicheren und einfachen Vergleich verschiedener Finanzierungen unseren kostenlosen und SSL-Zertifikat geschützten Hauskreditrechner.

Wer sollte eine Finanzierung in Anspruch nehmen?

Prinzipiell kann jeder mithilfe einer Finanzierung sein Vorhaben umsetzen. Sie lohnt sich aber vor allem für all diejenigen, die in der Lage sind, die finanziellen Belastungen einer Baufinanzierung problemlos zu tragen.

Zwar ist eine Immobilienfinanzierung auch ohne Eigenkapital möglich, aber es ist sinnvoll, zumindest eine gewisse Summe selbst beisteuern zu können, da eine Vollfinanzierung in der Regel nicht nur länger dauert, sondern letztlich auch noch deutlich teurer ist.


Quellen

Hellerforth, Michaela: Immobilieninvestition und -finanzierung kompakt »
Oppel, Kai / Radke, Sven: Immobilienfinanzierung: Neue Kredite, neue Wege »
Kommer, Gerd: Immobilienfinanzierung für Selbstnutzer: Geld sparen und Fehler vermeiden beim Kauf der eigenen vier Wände »