Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Das Raten aussetzen empfinden viele Kreditnehmer als persönliche Niederlage. Schließlich muss man nicht nur sich, sondern auch der Bank eingestehen, dass der finanzielle Spielraum zu eng geworden ist. Einfach den Kopf in den Sand zu stecken und abzuwarten ist jedoch der falsche Weg.

Nicht nur Mahnungen und ein Inkassoverfahren sind mögliche Folgen. Beim Hauskredit ziehen Störungen im Zahlungsdienst oft eine Zwangsversteigerung nach sich. Und es ist keineswegs sicher, dass der Zwangsverkauf genügend Geld in die Kasse spült. Beim Hauskredit die Raten aussetzen zu lassen ist eine Möglichkeit, wie sich dieses Szenario umgehen lässt.

Da die Bank über das Aussetzen der Raten entscheiden muss, ist gegenüber des Bankberaters das Spielen mit offenen Karten in jedem Fall anzuraten.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.36%1.02%1.42%

Stand: 18.09.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Raten aussetzen – wie geht das?

Ein Hauskredit wird im Regelfall mit festen Ratenzahlungsterminen ausgereicht.

Kommt es wegen:

zu finanziellen Engpässen, stehen verschiedene Optionen bei der Ratenpause zur Auswahl. Einige Verträge zum Hauskredit enthalten bereits die Möglichkeit der Ratenpause. Damit ist das Rate aussetzen zumindest in begrenztem Umfang möglich.

Mit der Bank über das Raten aussetzen sprechen

Sofern der Kreditvertrag keine entsprechende Klausel enthält, ist das persönliche Gespräch mit der Bank zu suchen. Hier sollte die Situation dargelegt und eine Lösung angeboten werden. Banken haben generell ein Interesse an einer Erfüllung der Zahlungsverpflichtungen, kommen ihren Kunden beim Hauskredit daher häufiger entgegen.

  • Durch das Rate aussetzen fällt zwar über einen gewissen Zeitraum die Belastung durch Kreditraten weg. Die ausgesetzten Kreditraten müssen aber nachgeholt werden, was die Laufzeit beim Hauskredit verlängert.

Raten aussetzen – eine Alternative

Sofern sich dauerhafte Einkommensveränderungen abzeichnen, ist das Aussetzen der Kreditraten nicht zielführend. Diverse Banken erlauben die Änderung des Tilgungssatzes. Wer mit hohen Tilgung von drei Prozent oder mehr eingestiegen ist, gewinnt so Spielraum.