Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Auf Immobilienportalen werden Wohnimmobilien (Wohnungen oder Häuser) sowie Gewerbeimmobilien zum Verkauf beziehungsweise zur Vermietung angeboten.

Die Grundidee dabei ist, Anbieter von Immobilien über das Internet bzw. durch Online Immobilienportale mit Immobiliensuchenden zusammenzubringen. Für das Einstellen von Anzeigen wird von den Portalen eine Gebühr erhoben.

Inzwischen geht es aber nicht nur um das Anbieten von Immobilien, sondern die Immobilienportale haben sich zu Informationsplattformen rund um das Thema Immobilien entwickelt.

Es werden umfassende Informationen zu den Themen Wohnen, Gewerbe, Maklersuche, Umzug, Neubauten/Bestandsimmobilien, Baufinanzierung (Hauskredit, Anschlussfinanzierung) geboten.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.4%1.08%1.53%

Stand: 24.05.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Ein Vergleich der Immobilienportale lohnt und spart Geld

Wer auf der Suche nach einer Wohnimmobilie ist oder als Immobilieninhaber ein Objekt anbieten möchte, der kann inzwischen wählen, mit welchem der Immobilienportale er zusammenarbeiten möchte. Vor der Entscheidung ist es sinnvoll, die Portale im Hinblick auf folgende Aspekte miteinander zu vergleichen:

Egal, ob man eine Immobilie anbieten will oder eine sucht, man sollte mit einem Immobilienportal arbeiten, bei dem man sich auf der Website leicht zurechtfindet (Übersichtlichkeit, einfache Handhabung), das möglichst viele Themen abdeckt, die im Hinblick auf Immobilien wichtig sind, bei dem man als Anbieter ohne Schwierigkeiten eine Anzeige schalten kann und das dem Suchenden ein möglichst großes Angebot an Immobilien bietet.

Auch die Seriosität der Immobilienportale sowie die Reichweite der Online-Plattformen sind wichtige Faktoren bei der Wahl des richtigen Immo-Portals. Das gewählte Immobilienportal sollte in jedem Fall über gute Verschlüsselungssysteme verfügen, damit die Daten sicher sind.

  • Bei den Kosten sollte man nicht zu sehr ans Sparen denken. Manche Immobilienportale bieten zwar kostenlose Anzeigen an, können dafür aber in fast allen genannten Bereichen nicht mit Portalen mithalten, die kostenpflichtig sind.

Welche Vor- und Nachteile haben Immobilienportale?

Wer schon einmal eine Wohnung oder ein Haus gesucht hat, der weiß, wie umständlich es manchmal sein kann, das passende Objekt zu finden oder auch weiterführende Informationen z. B. zum Thema Hauskredit oder Energieeffizienz zu erhalten. Die Immobilienportale bieten solche Informationen an und sind gute Hilfsmittel. Dennoch gibt es bei allen Vor- und Nachteile:

Vorteile:

Der wichtigste Vorteil der Immobilienportale besteht in der sehr großen Zahl von Besuchern. Fast jeder, der heute eine Immobilie sucht oder anbietet, klickt auf die entsprechenden Internetauftritte. Durch den extrem guten Traffic steigt die Chance für Anbieter, ihre Immobilie vermieten oder verkaufen zu können.

Fast alle Immobilienportale bieten Umgebungskarten an, mit denen der Suchende schauen kann, wo sich die Wohnung oder das Haus befindet, welche Verkehrsanbindungen es gibt und ob sich in der Nähe Schulen oder Kindergärten für den Nachwuchs befinden. Solche Aspekte sind für viele Wohnungssuchende ausschlaggebend.

Ein Vorteil sind die angebotenen Suchfunktionen, mit denen man seine eigenen Vorstellungen und die von der Immobilie zu erfüllenden Anforderungen definieren kann. Auf diese Weise kann man aus dem oft großen Angebot die passenden herausfiltern und muss sich nicht durch viele Angebotsseiten klicken.

Nachteile:

Ein Nachteil solcher Immobilienportale ist der Umstand, dass viele der eingestellten Angebote nicht mehr aktuell sind, wenn man sie findet. In diesem Fall füllt man vielleicht notwendige Online-Formulare aus (z. B. Kontaktformular) und bewirbt sich vollkommen umsonst um eine Wohnung.

Ebenfalls von Nachteil ist, dass man als Nutzer unseriöse Angebote nicht sofort erkennt. Dadurch besteht natürlich die Gefahr, auf Betrüger hereinzufallen und eventuell viel Geld zu verlieren.

Auch die große Anzahl von gewerblichen Anzeigen, bei denen man Maklerkosten zahlen soll, ist manchmal störend. Hier wäre eine deutlichere Einteilung in die Bereiche privat und gewerblich wünschenswert.

  • Wenn Sie international Immobilien suchen oder anbieten möchten, lohnt es sich, die Immobiliendatenbank reedb.com zu nutzen. Neben den reinen Immobilien Daten werden auch Softwarelösungen für Makler angeboten.

Quellen

Nöllke, Matthias: Immobilien erwerben: Auswahl, Finanzierung, Steuern, Vermietung »
Beck, Andreas: Bestpreis: Immobilien selbst bewerben und besser verkaufen »
Schmoll genannt Eisenwerth, Fritz: Basiswissen Immobilienwirtschaft »


Hauspreis RechnerHauspreis RechnerWie viel Haus kann ich mir leisten?
Hauskauf NebenkostenHauskauf NebenkostenNebenkosten beim Hauskauf berechnen
Mietrendite RechnerMietrendite RechnerEigenkapital und Gesamtrendite berechnen