Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Viele Personen, die ein Haus bauen oder eine Eigentumswohnung kaufen wollen, fragen sich ob es besser ist, in einen Altbau zu investieren oder einen Neubau zu erwerben.

Obwohl diese Frage nicht allgemeingültig beantwortet werden kann, gibt es doch einige Punkte, die bei der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen können.

Vorteile von einem Neubau

Ein Neubau kann von dem Bauträger schlüsselfertig übergeben und von dem Käufer sofort bezogen werden. Aufgrund der Tatsache, dass die neuesten Materialien verarbeitet wurden, fallen in den ersten Jahren nur wenige Reparatur- und Instandsetzungsarbeiten an.

Dies führt nicht selten dazu, dass die Nebenkosten relativ gering sind, wodurch ein hoher Verkaufspreis gerechtfertig erscheint.

Trotzdem lohnt es sich, die Angebote verschiedener Bauträger miteinander zu vergleichen und dabei nicht nur auf den Preis für das Haus, sondern auch auf den Preis für das Grundstück zu achten. Letzteres gilt natürlich nur, wenn nicht bereits ein Grundstück vorhanden ist, auf dem das Haus gebaut werden kann.

Was kostet ein Neubau?

Die Kosten für einen Neubau richten sich in erster Linie nach der Größe und der Zusammensetzung des Hauses.

Darüber hinaus spielt die Wohnlage und die Infrastruktur eine Rolle. Der Preis für eine Wohnung oder ein Haus im ländlichen Raum wird in der Regel deutlich unter dem Preis liegen, welcher für eine Immobilie in einem Ballungsraum oder im Zentrum einer Großstadt gezahlt werden muss.

Ein kleines Haus auf dem Land ist bereits für 100.000 Euro erhältlich, während ein Neubau in der Stadt durchaus das Fünf- bis Zehnfache kosten kann.

Einen Neubau finanzieren

Alle Familien, die ein geeignetes Haus oder eine Wohnung gefunden haben und den Preis kennen, sollten genau kalkulieren, ob sie wirklich die Voraussetzungen erfüllen, um dieses Objekt finanzieren zu können.

Die Eigenkapitalquote sollte bei 20, besser noch bei 30 Prozent liegen. Die verbleibenden Kosten müssten über einen Bau- oder einen Immobilienkredit finanziert werden.

Dabei wäre es sehr wichtig, sich bei der Auswahl einer geeigneten Bank oder einer geeigneten Bausparkasse genügend Zeit zu nehmen, mehrere Angebote zu vergleichen und bei Bedarf verschiedene Beratungsgespräche zu führen.

Bei der Bau- oder Immobilienfinanzierung spielt der Zinssatz eine ganz wichtige Rolle. Schon geringfügige Zinsunterschiede können erhebliche Auswirkungen haben und dazu führen dass, der Käufer der Immobilie mehrere tausend Euro weniger oder mehr zurückzahlen muss.