Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Wichtige Fakten zum EZB Zinssatz:

EZB Zinssatz als Hauptrefinanzierungssatz

Der Zinssatz der Europäischen Zentralbank ist ein so genannter Leitzins oder Hauptrefinanzierungszins. Dieser wird von der EZB festgelegt und gibt den Rahmen ihrer Geldpolitik vor. Der festgelegte Zins ist der Maßstab, mit welchem die Zentralbank Geschäfte mit angeschlossenen Kreditinstituten tätigt.

  • Damit ist der Zinssatz ausschlaggebend für die Höhe der Zinsen in den einzelnen Ländern der Europäischen Währungsunion und ist somit beispielsweise auch Orientierungspunkt für eine Baufinanzierung oder ein Darlehen und die dafür verlangten Zinsen.

Indirekt wirkt sich der Zins auch auf das Eigenkapital potentieller Wohneigentümer aus, denn je niedriger er ist, desto weniger Rendite erhält man für ein Sparguthaben, desto weniger Geld kann man selbst in die Kauf- oder Baufinanzierung einbringen und desto höher muss die Kreditsumme sein.

Hauskredit Schnellvergleich

Wie wirkt sich der EZB Zinssatz auf die Zinsen für Kredite aus?

Für Personen, die eine Immobilie kaufen oder bauen möchten und dafür auf einen Baukredit oder ein Hypothekendarlehen angewiesen sind, wird der Zinssatz ebenso zu einem wichtigen Instrument wie für die Bank, die den Kredit gewährt.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.38%1.04%1.46%

Stand: 19.11.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Hat der Zins der EZB wie momentan (Stand Frühjahr 2017) ein sehr niedriges Niveau, so liegen auch die Kreditzinsen auf einem niedrigen Level. Somit wird die Aufnahme eines Kredits für den Kreditnehmer (Schuldner) günstiger.

Hebt die Europäische Zentralbank den Zins an, so steigen auch für potentielle Bauherren bzw. Besitzer von Wohnimmobilien die Zinsen für notwendige Kredite und Darlehen an und werden somit teurer.

Auswirkungen des EZB Zinssatzes

Niedriger ZinssatzHoher Zinssatz
  • Kredite können zu günstigen Konditionen aufgenommen werden
  • bei langfristiger Zinsbindung ist der Kreditnehmer von Kursschwankungen geschützt
  • hoher Zinssatz = hohe finanzielle Belastung durch Baukredit
  • mit steigenden Zinsen steigt die monatliche Belastung
  • je höher der Zins, desto länger ist die Laufzeit des Kredits

Quellen

Vornholz, Günter: Volkswirtschaftslehre für die Immobilienwirtschaft: Studientexte Real Estate Management, Band 1 »