Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Ein Modernisierungskredit zeichnet sich dadurch aus, dass er zweckgebunden ist. Er darf also ausschließlich für Maßnahmen genutzt werden, die im Rahmen einer Modernisierung durchgeführt werden und wird auch nur an Eigentümer von Immobilien vergeben.

Was die Modalitäten für die Rückzahlung betrifft, unterscheidet sich der Modernisierungskredit nicht von herkömmlichen Krediten. Ein Vorteil bei dieser Kreditform ist, dass die von der Bank verlangten Zinsen meist deutlich niedriger ausfallen, als bei einem normalen Ratenkredit.

Der Gesetzgeber hat in § 555b BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) festgehalten, welche Baumaßnahmen als Modernisierungsmaßnahmen zu werten sind.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.33%1%1.41%

Stand: 11.12.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Modernisierungskredit - Vergleich lohnt sich

Wer einen Modernisierungskredit benötigt, ist gut beraten, verschiedene Angebote miteinander zu vergleichen. Die Banken sind auch in diesem Segment dem Wettbewerb unterworfen, sodass es bei den verlangten Zinssätzen durchaus Unterschiede gibt. Immerhin können schon die Zahlen hinter dem Komma einen Modernisierungskredit teurer oder günstiger machen.

Auch bezüglich weiterer Konditionen bieten die einzelnen Banken mal bessere mal schlechtere Konditionen an. Dazu zählen vor allem:

Ein Vergleich unterschiedlicher Angebote ist ratsam, weil man als Kreditnehmer natürlich die bestmöglichen Vertragskonditionen für seinen Kredit bekommen möchte.

Rechner für einen Modernisierungskredit

Wird Geld für die Modernisierung einer Immobilie benötigt, kann man die im Internet angebotenen Kredit-Rechner verwenden, um sich über anfallende Kosten für einen Modernisierungskredit zu informieren. In das Formular eines solchen Rechners muss man lediglich die folgenden Angaben eintragen:

Um die richtigen Ergebnisse zu erhalten, ist es zwingend erforderlich einen Haken bei "Renovierung" oder "Modernisierung" zu setzen beziehungsweise den entsprechenden Button anzuklicken.

Dies ist notwendig, wenn die Maßnahmen gemäß den gesetzlichen Vorgaben dazu dienen, ganz neuen Wohnraum zu schaffen, den Energieverbrauch zu senken, den Gebrauchswert zu steigern oder die Wohnqualität nachhaltig zu verbessern.

  • Nur mit der Angabe, dass es um eine Modernisierung geht, verwendet der Kredit-Rechner die korrekten Zinssätze und zeigt in der Ergebnisliste die entsprechenden Angebote der verschiedenen Banken an. Vergisst man diese Angabe, erhält man falsche Konditionen, da die Zinssätze für herkömmliche Kredite verwendet werden.

Modernisierungskredit ohne Grundbucheintrag

Bei einem Modernisierungskredit wird, im Gegensatz zu einer klassischen Baufinanzierung kein Eintrag ins Grundbuch vorgenommen. Eine Grundschuld ist also keine Voraussetzung für einen solchen Kredit. Dies ist von Vorteil, weil der Kreditnehmer Geld spart, denn auch ein Grundbucheintrag ist kostenpflichtig.

Vorteile und Nachteile beim Modernisierungskredit

Mit einem Modernisierungskredit haben die Banken eine alternative Darlehensform für all diejenigen geschaffen, die in die Modernisierung ihrer Immobilie investieren möchten.

Diese Art des Kredits hat Vorteile und auch Nachteile:

VorteileNachteile / Risiken
flexibel gestaltete Auszahlungssummenkeine gänzlich freie Verfügbarkeit aufgrund der Zweckbindung
eine Grundschuld ist nicht zwingend, kann aber die Zinsen noch einmal senkenbei Eintragung einer Grundschuld entstehen Kosten für den Kreditnehmer
flexible Laufzeitenbei hohen Summen wird mehr Eigenkapital benötigt
zinsgünstig aufgrund der Zweckbindung

Quellen

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 555b »
Schulze, Eike / Stein, Anette: Immobilien- und Baufinanzierung »
Stein, Anette / Tietgen, Andreas / Möller, Stefan / Schulze, Eike: Immobilien als Geldanlage »