Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Ein Abzahlungsdarlehen wird auch als Tilgungsdarlehen bezeichnet. Häufig wird ein Abzahlungsdarlehen für die Immobilien- und Baufinanzierung genutzt. Bei einem Abzahlungsdarlehen leistet der Darlehensnehmer über die gesamte Laufzeit stets gleichbleibende Tilgungsraten. Der Darlehensnehmer kann somit seine Abzahlung optimal planen.

Meistens ist die Laufzeit eines Tilgungsdarlehens kürzer als bei einem Annuitätendarlehen.

Am Anfang der Rückzahlung muss sich der Darlehensnehmer auf eine hohe Belastung einstellen, da bei einem Abzahlungsdarlehen auf die Tilgungsraten gleichzeitig noch die Zinsen im vollen Umfang aufgeschlagen werden. Im Verlauf der Rückzahlung sinkt der Zins in Bezug auf die jährliche Höhe des Rückzahlungsbetrags.

Vorteile beim Abzahlungsdarlehen?

Es gibt verschiedene Vorteile eines Abzahlungsdarlehens. Hierzu zählen:

  • Ein Darlehen von 120.000 Euro wird mit fünf Prozent Sollzins und 8.000 Euro Tilgung ausgereicht. Im ersten Jahr sind 14.000 Euro an die Bank zu überweisen, im letzten Jahr nur noch 8.400 Euro.

Die Nachteile beim Abzahlungsdarlehen

Abzahlungsdarlehen besitzen auch Nachteile. Die Darlehensnehmer müssen am Anfang mit sehr hohen Rückzahlungsraten rechnen. Manche Kreditnehmer werden sich diese hohe Belastung nicht leisten können.

  • Ein Auszahlungsdarlehen wird oftmals überhaupt nicht von den Banken angeboten, da die Kreditgeber durch die geringeren Zinsen viel weniger Einnahmen als bei anderen Darlehensformen haben.

Beispiel für ein Abzahlungsdarlehen

Bei einem Abzahlungsdarlehen wird der Zins niedriger, je mehr Kapital vom Darlehensnehmer zurückgezahlt wurde. Der Tilgungsanteil bleibt dabei gleich. Dadurch sinken die monatlichen Raten im Laufe der Zeit. Das folgende Beispiel eines Abzahlungsdarlehens verdeutlicht dies.

JahrRestschuld am Anfang des JahresTilgungZinsenRestschuld am Ende des Jahres
1100.000 €20.000 €10.000 €80.000 €
280.000 €20.000 €8.000 €60.000 €
360.000 €20.000 €6.000 €40.000 €
440.000 €20.000 €4.000 €20.000 €
520.000 €20.000 €2.000 €0.00 €

Aktuelle Testsieger in der Baufinanzierung

ING-DiBa
  • 0,10% Zinsrabatt sichern
  • kostenlose Sondertilgung
  • schnelle Anfrage in 3 Min.
ING-DiBa
ING-DiBa
Interhyp
  • persönlicher Berater
  • Spezialist für Baufinanzierung
  • Deutschlands größter Vermittler
Interhyp

Für wen eignen sich Abzahlungsdarlehen?

Kreditnehmer, deren Einkünfte in den kommenden 5 Jahren sicher sind, profitieren von einem Abzahlungsdarlehen. Die Darlehensnehmer müssen natürlich über ein angemessen hohes Einkommen verfügen, damit sie die anfänglich hohen Raten bezahlen können. Ein Tilgungsdarlehen ist für Beamten, Angestellte, Freiberufler und Selbstständige geeignet.

  • Die Zahlungsweise des Auszahlungsdarlehens hängt sowohl von der Bank als auch vom Darlehensnehmer ab. Die Tilgung kann monatlich, jährlich oder im Quartal erfolgen.

Abzahlungsdarlehen oder Annuitätendarlehen – was ist besser?

Die zweite beliebte Variante beim Baugeld ist das Annuitätendarlehen. Hier werden immer gleich hohe Zahlungen – bestehend aus Tilgung und Zins – an die Bank überwiesen. Für das erstgenannte Beispiel zahlt der Bauherr im ersten Jahr rund 5.500 Euro an Tilgung für das Annuitätendarlehen – und mehr als 5.800 Euro an Bauzinsen.

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
0.4%1.08%1.53%

Stand: 24.05.2018 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Vorteil: Das Annuitätendarlehen ist über die gesamte Laufzeit planbar, hat aber den Nachteil einer niedrigen Anfangstilgung. Welches ist die bessere Baufinanzierung? Diese Frage lässt sich nur vor dem Hintergrund individueller Rahmenbedingungen beantworten. Nicht für jeden ist ein Annuitätendarlehen die beste Lösung.

Wer sich die hohe Tilgung leisten kann, verkürzt gerade in den ersten Jahren die Schuldenlast aus dem Baugeld erheblich. Gleichzeitig reduzieren sich die Belastungen aus den Zinszahlungen deutlich. Das Annuitätendarlehen kommt dagegen dem planungsbewussten Bauherren entgegen.

Checkliste: So klappt es mit der Baufinanzierung

checkliste-button-pdf

Mit der zusätzlichen Hilfe dieser Checkliste und unserem Baufinanzierungsrechner können Sie Ihr Budget genau berechnen und gut vorbereitet in das Beratungsgespräch bei der Bank gehen. Checkliste


Quellen

Steven, Marion: BWL für Ingenieure »
Daume, Peggy: Finanz- und Wirtschaftsmathematik im Unterricht Band 1: Zinsen, Steuern und Aktien »
Gondring, Hanspeter / Lammel, Eckard: Handbuch Immobilienwirtschaft »
Seeling, Reinhard: Unternehmensplanung im Baubetrieb »

Hauspreis RechnerHauspreis RechnerWie viel Haus kann ich mir leisten?
Hauskauf NebenkostenHauskauf NebenkostenNebenkosten beim Hauskauf berechnen
Mietrendite RechnerMietrendite RechnerEigenkapital und Gesamtrendite berechnen