Hauskredit

DSVGO

sichere Serververbindung

Bei einem Wechsel des Schuldners findet der bisherige Kreditnehmer jemanden, der sich bereit erklärt, die noch ausstehenden Schulden für ihn zu tilgen und ihn damit aus seiner Pflicht zur Zurückzahlung des Kredits zu entlassen.

Er kann den Hauskredit allerdings nur dann auf einen anderen Schuldner umschreiben lassen, wenn auch die kreditgebende Bank ihre Zustimmung erteilt.

Als Rechtsgrundlage für den Vorgang der Umschuldung gilt § 415 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch).

Inhaltsverzeichnis:

  1. Hauskredit umschreiben lassen
  2. Kredit umschreiben: Mögliche Gründe
  3. Hauskredit umschulden: Vorgehen

Hauskredit umschreiben lassen

Die Möglichkeit, einen Hauskredit umschreiben zu lassen, ist theoretisch jederzeit möglich. Um einen Schuldnerwechsel herbeizuführen, wird aber jemand benötigt, der als neuer Schuldner die Rolle des alten Kreditnehmers übernimmt.
Um Rechtsgültigkeit zu erlangen, bedarf der Schuldnerwechsel der Zustimmung der kreditgebenden Bank.

  • Kommt die Bank nach Prüfung der Bonität des neuen Schuldners zu dem Schluss, dass diese nicht ausreicht, kann die Bank ihre Zustimmung verweigern und so verhindern, dass der bisherige Schuldner seinen Hauskredit umschreiben bzw. übertragen lässt.

Einen Hauskredit umschreiben zu lassen, hat vor allem für den neuen Schuldner weitreichende Folgen. Kommt es zu einem entsprechenden Vertragsabschluss, so ist er ab diesem Moment verpflichtet, die im ursprünglich vereinbarten Konditionen bezüglich der Kreditrückzahlung zu erfüllen. Wer einem Schuldnerwechsel zustimmt, sollte daher vorher nachrechnen, ob er die Forderungen der Bank auch tatsächlich erfüllen kann.

Ratenkredit
schnell & einfach geschützte Daten

Aktueller Hypothekenzinssatz

5 Jahre10 Jahre15 Jahre
-0.16%0.01%0.2%

Stand: 02.07.2020 - Quelle: Deutsche Bundesbank

Hauskredit umschreiben - mögliche Gründe

Meist sind schwerwiegende, finanzielle Schwierigkeiten die Ursache dafür, dass jemand seinen Hauskredit umschreiben beziehungsweise auf eine andere Person übertragen möchte.

Die Umschreibung wird beispielsweise angewendet, wenn:

  • eine Privatinsolvenz durchgeführt wird
  • eine Immobilie während der Kreditlaufzeit verkauft wird
  • ein Partner aufgrund von Krankheit ausfällt
  • sich Partner trennen und der nicht zahlungspflichtige Partner die Immobilie halten möchte

Die häufigste Ursache dafür, dass jemand einen Hauskredit umschreiben lassen muss, ist die Privatinsolvenz. So kann beispielsweise ein Ehepaar versuchen, eine Immobilie vor der Zwangsversteigerung zu retten, indem der Partner, welcher nicht von der Insolvenz betroffen ist, den Kredit auf sich umschreiben lässt.

Wie kann man den Hauskredit umschreiben lassen?

Um einen Hauskredit umschreiben lassen zu können, sind verschiedene Schritte notwendig. Zunächst sollte der bisherige Kreditvertrag daraufhin geprüft werden, ob er eventuell rechtliche Hindernisse enthält, die verhindern könnten, den Hauskredit umschreiben zu lassen.

Sind keine Hindernisse zu finden, müssen folgende Schritte unternommen werden, damit ein rechtskräftiges Geschäft zustande kommt:

  • der alte Schuldner beantragt bei der Bank die Umschreibung
  • der neue Schuldner erklärt seine Bereitschaft zur Übernahme des Kredits
  • die Bank prüft die Bonität des neuen Kreditnehmers und stimmt zu
  • es folgen eventuell Verhandlungen über neue Konditionen oder die alten werden beibehalten
  • alle Parteien unterzeichnen einen Vertrag, in dem die Modalitäten festgehalten sind

Ist die neue Vereinbarung von allen Parteien unterzeichnet, gilt der ursprüngliche Kreditnehmer als aus seiner Zahlungspflicht entlassen und der neue Kreditnehmer tritt vollumfänglich an seine Stelle.

Quellen

Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) § 415 »
Führich, Ernst / Werdan, Ingrid: Wirtschaftsprivatrecht in Fällen und Fragen »