Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Das Wort Valutierung stammt vom italienischen Wort "valere" ab und bedeutet so viel wie "einen Wert haben" oder "etwas wert sein".

Im Finanzwesen bedeutet eine Valutierung die Auszahlung eines Kredits. Sobald die im Darlehensvertrag vereinbarten Auszahlungskonditionen erfüllt sind, valutiert die Bank den Kredit, das heißt, sie zahlt ihn aus.

Bei der Finanzierung von Immobilien handelt es sich bei diesen Kondititonen in der Regel um die korrekte Eintragung der Grundschuld respektive die Bestätigung eines Notars, dass die Grundschuld ordnungsgemäß eingetragen wurde.

Bei der Finanzierung eines Neubaus erfolgt die Auszahlung meist in mehreren Etappen - und zwar entsprechend dem Fortschritt des Baus.

 

Valutierung: Termingeschäft und Kassageschäft

Wir unterscheiden im Kreditwesen zwischen:

Als Kassageschäfte werden Valutierungen bezeichnet, die in einem Zeitraum von zwei Tagen erfolgen. Kassageschäfte stellen heutzutage den überwiegenden Teil der Finanz-Transaktionen dar. Andere Valutierungen, die über diesen Zeitraum hinausgehen, bezeichnet man als Termingeschäfte.

Wann erfolgt eine Valutierung des Hauskredits?

Ein Darlehen wird valutiert, wenn alle Bedingungen des Vertrages erfüllt sind und der Kreditnehmer einen Auszahlungsauftrag erteilt hat. Eine Ausnahme besteht, wenn eine Abwicklung über ein Anderkonto vereinbart wurde. Dann kann das Darlehen bereits vorher valutiert werden, sobald der Notar bestätigt, dass sämtliche Voraussetzungen erfüllt sind.

Ist das Darlehenskonto valutiert, muss der Darlehensnehmer die Zahlung leisten. Tut er dies nicht, gerät er in einen Zahlungsrückstand, dadurch entstehen ihm unter Umständen höhere Kosten.

Welche Fristen gibt es bei der Valutierung?

Die Fristen für eine Auszahlung werden in der Regel zwischen Darlehensgeber und Darlehensnehmer ausgehandelt. In den meisten Fällen erfolgt ein Valutieren einmal im Monat. Aber auch eine Auszahlung in einem Rhythmus von 3 Monaten, 5 Monaten oder einem Jahr ist möglich. Das Gesetz schreibt vor, dass eine Auszahlung spätestens einen Tag nach der Buchung erfolgen muss.

  • Für die Berechnung der Zinsen ist das Datum der Valutierung entscheidend!

Quellen

Lüscher-Marty, Max: Theorie und Praxis des Bankkredits 1. Grundlagen und Privatkundenkredite »