Hauskredit

DSVGO

sichere Serververbindung

Wie kann man vorgehen, wenn man mehr finanziellen Spielraum in Anspruch nehmen will? Kann man den Hauskredit aufstocken und bei der Bank mehr Geld leihen? Hier ist die Frage zu beantworten, ob man die Kreditsumme erhöhen oder die Kreditrate verändern will.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Hauskredit aufstocken = mehr Kapital
  2. Zweckbindung beim Aufstocken
  3. Hauskredit aufstocken genau berechnen
  4. Hauskredit aufstocken: Wichtige Fragen

Mehr Kapital durch einen neuen Hauskredit

In der Praxis kann es passieren, dass das ursprünglich angesetzte Budget nicht ausreicht – eine Nachfinanzierung ist notwendig und man will den Baukredit aufstocken. Dabei gilt: Auch wenn die bereits finanzierende Bank ins Boot geholt wird, handelt es sich meist um ein neues Darlehen.

Ob der Kredit in seiner neuen Form zustande kommt, hängt an verschiedenen Faktoren. Da Baufinanzierungen allgemein über Grundschuld oder Hypothek besichert werden, muss beim Beleihungswert noch Spielraum nach oben sein.

  • Mit jeder Kreditrate sinkt der Grundschuldanteil, welcher der Bank zusteht. Mit den freiwerdenden Grundschuldanteilen aus dem Hauskredit bzw. aus dem Baukredit lässt sich ein zusätzliches Darlehen absichern.

Hauskredit Schnellvergleich

Zweckbindung beim Hauskredit beachten

Einfach Geld aus dem Hauskredit entnehmen und für das neue Auto verwenden – wer finanziellen Spielraum auf diese Weise zweckentfremdet, muss mit Ärger rechnen.

Kreditnehmern sollte beim Hauskredit aufstocken klar sein, dass es sich beim Baugeld nicht selten um Finanzierungen mit Zweckbindung handelt.

Parallel muss bedacht werden, dass ein Aufstocken des Darlehens im Umkehrschluss zu höheren Belastungen hinsichtlich der Tilgung führt. Schließlich ist das Geld nur bei der Bank geliehen – die Monat für Monat Raten zurück haben will.

Hauskredite aufstocken – genau rechnen

Finanzieller Spielraum, der auf diese Weise erkauft wird, kann trügerisch sein. Ein Aufstocken ist aber unter Umständen denkbar, wenn die Immobilie modernisiert werden soll – gleichzeitig aber mit höheren Zuflüssen zu rechnen ist.

Statt auf die Auszahlung der Kapitallebensversicherung oder aus einem Sparplan zu warten, zieht man mit dem aufgestockten Hauskredit / Baukredit die Maßnahmen vor – und profitiert von niedrigen Zinssätzen.

  • Die Aufstockung eines Hauskredits muss nicht bei der Hausbank erfolgen. Nach Ablauf der zehnjährigen Haltefrist nach § 489 BGB kann im Zuge einer Umschuldung der finanzielle Spielraum wachsen.

Hauskredit aufstocken: Wichtige Fragen

Wenn man den Hauskredit aufstocken will, nimmt man ein neues Darlehen auf. Die Bank, die den Hauskredit für die Immobilie gewährt hat, kann nicht einfach die Rate erhöhen und einen Betrag auf einmal ausbezahlen, den der Kreditnehmer dann in Raten abbezahlt. Das neue Darlehen wird höchstwahrscheinlich zweckgebunden sein.

Grundsätzlich gilt bei einem neuen Darlehen immer: der finanzielle Spielraum für das Abbezahlen des Darlehens muss gegeben sein. Wenn die Bank, die den Hauskredit vergeben hat, einen weiteren Kredit vergeben soll, werden erneut die finanziellen Verhältnisse des Kreditnehmers untersucht - inklusive einer Schufa-Abfrage.

Je nach aktuellem Zinssatz können die Zinsen für das neue Darlehen anders aussehen als für den Hauskredit. Beim Hauskredit wird oftmals ein besonders günstiger Zinssatz ausgesprochen, da es sich um eine hohe Summe handelt, mit der sich der Kreditnehmer lange an eine Bank bindet. Bei einem geringeren Darlehen, das zum Hauskredit dazu kommt, liegt der Zinssatz um ein paar Punkte höher. Die aktuellen Zinssätze werden von der Bank herausgegeben und können individuell mit einem Kreditberater bei der Bank verhandelt werden.

Einzelnachweise und Quellen

Bürgerliches Gesetzbuch: Ordentliches Kündigungsrecht des Darlehensnehmers >>