Hauskredit
SSL Sichere Verbindung

Prolongation - Die wichtigsten Fakten

Allgemein versteht man unter Prolongation die Verlängerung eines rechtsgültigen Vertrags.

Bei der Baufinanzierung ist hiermit speziell die Verlängerung des Vertrags zur Baufinanzierung gemeint, die im Anschluss an die Phase der Sollzinsbindung vereinbart werden kann.

Es gibt neben der Prolongation jedoch weitere Möglichkeiten zur Anschlussfinanzierung, die gründlich durchdacht werden sollten.

Prolongation eines Baukredits

Die Prolongation ist die wohl bequemste Art der Finanzierung nach der Beendigung der Sollzinsbindung im Rahmen eines Baukredits - bleibt man doch bei derselben Bank und hat einen geringen Aufwand an Formalitäten.

ing dibafinance

Doch ist die bequemste Lösung nicht immer die Beste. Hat die Verlängerung des Vertrags bei der Hausbank durchaus ihre Vorteile, kann es sich finanziell durchaus lohnen, sich weitergehend zu informieren oder zumindest die Konditionen der Vertragsverlängerung geschickt zu verhandeln.

Geschickt verhandeln lohnt sich auch bei Vertragsverlängerung: Man sollte nie das erstbeste Angebot zur Anschlussfinanzierung akzeptieren. Für gewöhnlich senkt die Bank schon ihre Konditionen, wenn man sich über zu schlechte Zinsen beschwert. Mit Angeboten weiterer Banken, kann man die Prolongation anbietende Bank zusätzlich unter Druck setzen.

Prolongation und Anschlussfinanzierung

Prolongation - Allgemeines

Noch bis vor einiger Zeit war es üblich, dass etwa 2 Monate, vor dem Ablauf der Sollzinsbindung ein neues Angebot von der Bausparkasse zur Prolongation gemacht wurde. Durch das sogenannte Risikobegrenzungsgesetz werden hierzu nun verbindliche Vorgaben gemacht.

Verbraucherschützern nach zu urteilen verlängern vier von zehn Hausbauer ihren Baukredit bei ihrer alten Bank ohne zuvor Vergleichsangebote einzuholen.

Auch bei einer Anschlussfinanzierung ist es essentiell, sich Vergleichsangebote einzuholen. Dem zweiten Finanzierungsabschnitt sollte genauso viel Sorgfalt in der Planung entgegengebracht werden wie dem ersten. Hausbesitzer sollten sich daher - wenn der Kredit nicht prolongiert werden soll - rechtzeitig überlegen, ob sie den Kredit bei Fälligkeit aus Eigenmittelnablösen können oder sich von anderen Banken beraten lassen, um gegebenenfalls von dort rechtzeitig eine Finanzierungsvorlage vorliegen zu haben.

Wie sich die Bank bei einer Anschlussfinanzierung verhalten wird, ist für gewöhnlich bereits in den Kreditbedingungen geregelt. Nicht selten wird hier auch festgelegt, dass der Kredit zu flexiblen Sollzinsen weitergeführt wird, wenn der Kreditnehmer den neu angebotenen Konditionen nicht zustimmt. Auch die Vereinbarung eines einseitigen Zinsanpassungsrechts kann vereinbart werden.

  • Auch wenn die Anschlussfinanzierung ebenfalls gut geplant sein sollte ist hier der Gesamtberatungsbedarf für gewöhnlich nicht mehr so hoch, da sich die meisten Kreditnehmer bereits vor dem ersten Finanzierungsteil gründlich informiert haben. Hier können also auch Direktbanken und Internetbanken attraktiv werden.

Bei frühzeitiger Vorausplanung und wenn mit höheren Zinsen nach der Phase der Sollzinsbindung zu rechnen ist, können sich auch Alternativen lohnen wie

Prolongation oder Umschuldung

Viele Hausbanken wollen ihren Kreditnehmer glauben machen, eine Prolongation sei schon allein deshalb erstrebenswert, weil eine Umschuldung hohe Umschuldungskosten verursacht. Doch wer für die Anschlussfinanzierung das Kreditinstitut wechseln möchte, muss meist nur die Grundschuld abtreten.

Bei 9 von 10 Kunden genügt die günstige Grundschuldenabtretung. Nur bei 10 % der Kunden werden die teurere Löschung und Neueintragung der Grundschulden verlangt.

Grundsätzlich müssen die Kosten für eine Umschuldung natürlich immer im Vergleich mit den dadurch langsfristig entstehenden Ersparnissen gesehen werden.

  • Viele Banken haben immer einmal wieder spezielle Umschuldungsaktionen im Angebot. Hier lohnt es sich, rechtzeitig die Augen offen zu halten und gegebenenfalls nachzufragen.

Quellen

Keller, Helmut: Praxishandbuch Baufinanzierung für Wohneigentümer: Planung - Kosten - Realisierung. »
Oppel, Kai / Radtke, Sven: Immobilienfinanzierung. Neue Kredite, neue Wege. »


Hauspreis RechnerHauspreis RechnerWie viel Haus kann ich mir leisten?
Hauskauf NebenkostenHauskauf NebenkostenNebenkosten beim Hauskauf berechnen
Mietrendite RechnerMietrendite RechnerEigenkapital und Gesamtrendite berechnen